KOSMOS² LABOR

0

Die von Grada Kilomba kuratierte Gesprächsreihe lud zwischen 2015 und 2017 geflüchtete Künstler*innen in das Maxim Gorki Theater in Berlin ein. Im Mittelpunkt der insgesamt 13 Talks stand die Frage, wie Wissens- und Repräsentationssysteme künstlerisch und politisch transformiert, de-kolonisiert, umgeschrieben werden können.

Der Name der Reihe bezieht sich dabei kritisch auf die sogenannten “Kosmos-Vorlesungen” von Alexander von Humboldt:

“During the 19th century, after his colonial journeys, Humboldt held these lectures at the Singakademie zu Berlin – today’s Maxim Gorki Theater – to describe and classify the world.”

Das hier verlinkte Video ist eine Kurzdokumentation von Patrícia Bateira über die ersten acht Ausgaben, die einzelnen Folgen gibt es hier.

 

 

Share.

Comments are closed.