Zimmer frei im Haus der Tiere

0

3116899400001ZZimmer frei im Haus der Tiere ist ein Bilderbuch der Autorin Leah Goldberg für Kinder zwischen drei und acht Jahren. Die poetische Tier-Geschichte thematisiert auf sensible Weise Diskriminierung, Rassismus und Freundschaft. Die Zuschreibungen, die die Tiere erfahren, lassen sich dabei auf diejenigen übertragen, die Menschen gemacht werden.

In der Geschichte sucht eine Tier-WG eine*n neuen Nachmieter*in. Die unterschiedlichen Bewerber*innen haben an den Tieren im Haus immer wieder Dinge auszusetzen. Im Buch wird fesselnd und in Reimform beschrieben, wie sich die Suche nach dem_der passenden Mitbewohner*in gestaltet und auf welcher Grundlage sich schließlich für ein Zusammenleben entschieden wird.

Das Buch eignet sich gut als Grundlage für Gespräche über Diskriminierung, ausschließendes Verhalten und dessen Überwindung.
Leider wird stellenweise Fat-Shaming fortgeschrieben.

Leah Goldberg, 2011: Zimmer frei im Haus der Tiere. Berlin: Ariella.

Falls ihr keinen unterstützenswerten Buchladen bei euch in der Nähe habt, könnt ihr das Buch auch bei dem alternativen non-profit Online-Buchladen links-lesen.de kaufen, der mit dem Gewinn politische Projekte unterstützt. Der Link zum Buch ist: http://www.links-lesen.de/article/978-3-9813825-2-5

Share.

Comments are closed.