Lola at the Library

0

dummyLola strahlt über das ganze Gesicht. Warum? Weil heute Dienstag ist und Dienstags gehen Lola und ihre Mutter in die Bibliothek.

Diese Zeilen stammen aus dem Kinderbuch “Lola at the Library“ von Anna McQuinn und Rosalind Beardshaw. Mit liebevollen bunten Illustrationen und kurzen begleitenden Texten beschreiben Autorin und Illustratorin Lolas Erlebnisse in der Bibliothek. Lola ist ein Schwarzes Mädchen und liebt es, Bücher zu lesen. Sie ist aktiv und handlungsfähig. Ihr Schwarzsein wird im Buch nicht problemorientiert dargestellt. Die Protgagonistin Lola stellt somit eine positive Identitfikationsfigur für junge Leser_innen dar und lässt die kleine Buchreihe zu einem empowernden Leseerlebnis – nicht nur für Schwarze Kinder – werden.

In der Lola-Reihe sind außerdem erschienen: “Lola loves Stories” und “Lola reads to Leo” von Anna McQuinn und Rosalind Beardshaw.

Anna McQuin/Rosalind Beardshaw 2006: Lola at the Library. Massachusetts: Charlesbridge.

Comments are closed.