Entwicklungspolitik im Zeichen der Millennium Development Goals

0

Die Millennium Development Goals (MDG) sind zur staatlich-entwicklungspolitischen Allzweckwaffe avanciert. Ohne die drei magischen Buchstaben kann kaum ein entwicklungspolitischer Förderantrag mehr auskommen. Dabei zeigen die Ziele auch, was unter “Entwicklungszusammenarbeit” indirekt zu verstehen ist: die vermeintliche Rettung Afrikas, staatlich sanktionierte Bevölkerungspolitik und die Verhinderung von Migration – alles Vorhaben mit kolonialer und rassistischer Tradition und mit ungewisser Zukunft.

Daniel Bendix 2008: Entwicklungspolitik im Zeichen der Millennium Development Goals. Eine antirassistische Perspektive auf die deutsche EZ. In: Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag u.a. (Hrsg.): Von Trommlern und Helfern. Beiträge zu einer nicht-rassistischen entwicklungspolitischen Bildungs- und Projektarbeit. Berlin: Berlin, 26-28

 

Comments are closed.