Chimurenga

0

Die 2002 von Ntone Edjabe gegründete Plattform für Schreiben, Kunst und Politik (“platform of writing, art and politics”) mit Sitz in Kapstadt, Südafrika hat viele Formate: Neben der  Zeitschrift “Chimurenga Magazine” gibt es mit “The Chronic” eine vierteljährlich erscheinende, großformatige Zeitung. Die sich beispielsweise eine Ausgabe lang mit der “Erfindung Zimbabwes” (“The invention of Zimbabwe”) beschäftigt. In den Jahren 2014  und 2016 erschienen insgesamt zwei deutschsprachige Ausgaben der “Chronic”, beide Exemplare sind Kompilationen aus übersetzten Beiträgen unterschiedlicher Ausgaben:

“Drawing together a myriad voices from across Africa and the diaspora, Chimurenga takes many forms operating as an innovative platform for free ideas and political reflection about Africa by Africans.”

Mit der “Chimurenga Library” gibt es zudem eine umfangreiche Sammlung “afrikanischer” Kunst- und Literatur-Zeitschriften und Fanzines aus der ganzen Welt, mehr dazu findet ihr bei uns hier. Ein weiteres Projekt ist der “African Cities Reader,” eine Kooperation mit dem African Centre for Cities an der University of Cape Town. Diese Publikationsreihe zu Phänomenen, Geschichten und Perspektiven urbanen Lebens ins Afrika stellen wir hier genauer vor. Hörbar gemacht werden Activism und Artivism der “Chimurenga”-Macher*innen im Rahmen der Pan-Africa-Radio-Station (PASS). Unter diesem Link ist der “Chimurenga”-Onlineshop, in dem neben Büchern, Katalogen und Merchandise auch die kompletten Ausgaben von “Magazine” und “The Chronic” als pdf-Dokumente erworben werden können, zu finden.

Comments are closed.