Diskursatlas Antifeminismus

0

Dieses Wiki unternimmt den Versuch, die breite politische Landschaft des Antifeminismus zu kartographieren und so Netzwerke aus reaktionären Akteur*innen und menschenfeindlichen Argumentationen sichtbar zu machen. Politische Kräfte also, deren Wirkung bis weit in die sog. “Mitte der Gesellschaft” reicht. Die Wiki-Macher*innen beschreiben Antifeminist*innen als Akteur*innen, die sich “gegen sexuelle Selbstbestimmung und Gleichstellungspolitiken (…) stellen[d]”, zugleich sogenannte “traditionelle” Vorstellungen von Geschlecht, Sexualität und Familie gegen die langsame Öffnung dieser Konzepte in Stellung bringen und “Geschlecht und Sexualität als natürliche Größen, frei von sozialen, kulturellen oder historischen Einflüssen” deklarieren.

Als Struktur orientiert sich das Wiki dabei an acht übergeordneten, im Vorfeld herausgearbeiteten Diskursthemen, “Bevölkerung”, “Geschlecht“, “Sexualität“, “Familie“, “Bildung“, “Arbeit”, “Gleichstellung”, “Gewalt”. In diesen werden dann die Verknüpfungen, Überschneidungen und Unterschiede zwischen den “Narrativen” der verschiedenen antifeministischen Akteuer*innen dargestellt. Beispiele für diese “Erzählstrategien” sind diffamierend verwendete Schlagworte wie “Dekadenz”, “Genderwahn” oder “Political Correctness”.

Das Projekt ist Praxispartner des Forschungsnetzwerkes “REVERSE” und wird von einem Team aus Wissenschaftler*innen mit den Schwerpunkten “Antifeminismus”, “Geschlecht” und “Neue Rechte” sowie aktivistisch Interessierten realisiert. Aktuelle Beiträge des Projekts finden sich auch in den sozialen Medien, beispielsweise hier und hier.

Comments are closed.