Freiheit ist ein ständiger Kampf

0

5826089700001zIm Band “Freiheit ist ein ständiger Kampf“, der im Oktober 2016 erscheint, untersucht die bekannte Aktivistin und Wissenschaftlerin Angela Davis die Verbindungen und Gemeinsamkeiten von Befreiungskämpfen gegen Unterdrückung und Ausbeutung weltweit.

Eine besondere Rolle spielen dabei die Schwarze Frauenbewegung/Black Feminism, intersektionale Zusammenhänge von ‘Rasse’, Klasse und Geschlecht, kapitalistischer Individualismus, die Bewegung gegen Gefängnisse (Prison Abolition Movement) und Polizeigewalt.

“Sie schreibt gegen den weltgrößten, Rekordprofite erzielenden ›Sicherheits‹konzern G4S sowie über länder- und grenzüberschreitende Solidarität für die Widerstandskämpfe unserer Zeit. Von der Schwarzen US-amerikanischen Freiheitsbewegung bis zur südafrikanischen Anti-Apartheid-Bewegung: Davis lässt bedeutende zeithistorische Befreiungsbewegungen Revue passieren, nimmt deren Gemeinsamkeiten unter die Lupe und arbeitet ihre Bedeutung für die aktuellen Bewegungen gegen Staatsgewalt heraus – von Ferguson bis Palästina. Davis plädiert dafür, eine weltumspannende Bewegung zur Befreiung der Menschheit aufzubauen und erinnert daran, dass die Erlangung von Freiheit einen langen, permanenten, kollektiven Kampf bedeutet.“ Buchbeschreibung des Verlages

Angela Y. Davis 2016: Freiheit ist ein ständiger Kampf. Münster: Unrast.

Falls ihr keinen unterstützenswerten Buchladen bei euch in der Nähe habt, könnt ihr das Buch auch bei dem alternativen non-profit Online-Buchladen links-lesen.de kaufen, der mit dem Gewinn politische Projekte unterstützt. Der Link zum Buch ist: http://www.links-lesen.de/article/978-3-89771-222-5

 

Comments are closed.