IMAFREDU

0

Das Forschungsprojekt IMAge of AFRica in EDUcation von Elina Marmer geht dem Zusammenhang zwischen Rassismus in Schulbüchern und rassistischen Diskriminierungen im Klassenzimmer nach. Neben Artikeln und Materialempfehlungen findet sich auf der Webseite auch ein Rassismuskritischer Leitfaden eines Autor*innenkollektivs.

“Schulbücher geraten zunehmend in Kritik, kolonialrassistische Darstellungen von Afrika und Menschen afrikanischer Herkunft zu reproduzieren. Das IMAFREDU (Image of Africa in Education) Projekt an der Universität Hamburg hat die Auswirkung dieser Darstellungen auf Rassismus im Klassenraum untersucht.Das Ergebnis – die subtilen und offensichtlichen rassistischen Botschaften, die über defizitäre und abwertende Afrika- und Schwarzsein-Konstrukte in Texten, Quellen, Bildern und Aufgaben transportiert werden, tradieren und manifestieren rassistisches Wissen. Sie wirken gewaltvoll auf Schülerinnen und Schüler afrikanischer Herkunft.” (aus der Selbstbeschreibung)

Comments are closed.