Politische Bildungsarbeit in mehrsprachigen Gruppen

0

Die hier vorgestellten Materialien entstanden im Rahmen einer Fortbildungswerkstatt und denken zwei populäre Methoden der Politischen Bildungsarbeit im Kontext mehrsprachiger Gruppen weiter – die “Werteauktion” und “Wie im richtigen Leben”.

In der politischen Bildungsarbeit mit (jungen) Geflüchteten und neuzugewanderten Menschen ist der Umgang mit der Mehrsprachigkeit der Teilnehmenden ein großes Thema. Die Teilnehmenden verfügen häufig nur über geringe Deutschkenntnisse und von einer gemeinsamen Brückensprache jenseits des Deutschen kann nicht ausgegangen werden. Viele Methoden der politischen Bildungsarbeit sind allerdings relativ sprachzentriert und setzen gute Deutschkenntnisse als Basis voraus.

Mit Hilfe der Referentinnen Anna Müller vom Servicebureau Jugendinformation Bremen sowie Regina Piontek aus dem Bereich Deutsch als Fremdsprache (freiberuflich tätig) wurden insbesondere Fragen nach Visualisierungsmöglichkeiten, der Integration der Sprachen der Teilnehmenden, dem Umgang mit Mehrsprachigkeit und Formulierungsmöglichkeiten in leichter Sprache bearbeitet.

Die so entstanden Überlegungen und Überarbeitungen können hier eingesehen werden:

Die Fortbildungswerkstatt war Bestandteil des Projekts „Empowered by democracy“ und fand im Mai 2019 im DGB Haus Bremen statt. Interessierte können sich für Rückfragen, Anmerkungen usw. gerne an Grete Schläger, Jugendbildungsreferentin bei Arbeit und Leben Bremen wenden. „Empowered by Democracy“ ist ein Projekt des bap – Bundesausschuss Politische Bildung e.V. und wird gefördert vom BMFSFJ im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Comments are closed.