Sinti und Roma – Geschichte einer Minderheit

0

 

5743394800001zDer Band von Karola Fings zeichnet präzise und nachvollziehbar die Geschichte von Sint_ezza und Rromn_ja in Deutschland nach. Sie beschränkt sich dabei auf wesentliche oder exemplarische Prozesse und Ereignisse.

Ziel des Bandes ist es, zu einer differenzierten Sicht auf Geschichte und Gegenwart der Minderheit der Sint_ezza und Rromn_ja beizutragen.

Ein besonderes Augenmerk legt die Autorin dabei auch auf die gesellschaftlichen Prozesse, Zuschreibungen und Praktiken von Exklusion, die von der Mehrheitsgesellschaft ausgehen und unter anderem mit der Entwicklung der Nationalstaaten und des bürgerlichen Subjekts in Europa ihren Ausgang nahmen.

Dass ihr Schreiben dabei von einem privilegierten Ort aus geschieht und somit immer wieder die Gefahr von Deutungen und Zuschreibungen, Homogenisierung und Exotisierung besteht, versucht die Autorin im Werk bewusst zu reflektieren. Das Dilemma von Schreiben als Akt von Diskursmacht ließe sich allerdings nicht auflösen, so schreibt Karola Fings im Vorwort des Buches.

Karola Fings 2016: Sinti und Roma. Geschichte einer Minderheit. München: Beck.

Falls ihr keinen unterstützenswerten Buchladen bei euch in der Nähe habt, könnt ihr das Buch auch bei dem alternativen non-profit Online-Buchladen links-lesen.de kaufen, der mit dem Gewinn politische Projekte unterstützt. Der Link zum Buch ist: http://www.links-lesen.de/article/978-3-406-69848-4

 

 

Comments are closed.