Talking Back

0

5631703700001ZIn “Talking Back“ analysiert die Wissenschaftlerin Claudia Unterweger die Strategien der Geschichtsschreibung einer Schwarzen Forschungsgruppe in Österreich. Ziel ist unter Anderem, Schwarze Menschen in der Gegenwart zu stärken und die eigene verschüttete Geschichte zu bergen.

“Die österreichische Geschichtsschreibung über Menschen afrikanischer Herkunft spiegelt deren gegenwärtige Repräsentation in der österreichischen Öffentlichkeit wider. Sichtbar als stumme, fremd-definierte Objekte und zugleich unsichtbar als handelnde Subjekte tauchen sie vorwiegend als exotisierte oder kriminalisierte ‘Andere’ auf. Verborgen bleiben häufig Realitäten und Erzählungen aus Schwarzer Perspektive.“ Buchbeschreibung des Verlages

In den Jahren 2005/2006 gründete sich das Projekt “Schwarze Österreichische Geschichte”, um die historischen und gegenwärtigen Erfahrungen Schwarzer Menschen in Österreich sichtbar zu machen. Die Recherchegruppe, bestehend aus Aktivist_innen afrikanischer Herkunft mit Lebensmittelpunkt in Österreich, erarbeitete aus einer emanzipatorischen Schwarzen Perspektive unterschiedliche Gegenbilder und Selbstrepräsentationen.

Claudia Unterweger 2016: Talking Back. Strategien Schwarzer österreichischer Geschichtsschreibung. Wien: Zaglossus.

Falls ihr keinen unterstützenswerten Buchladen bei euch in der Nähe habt, könnt ihr das Buch auch bei dem alternativen non-profit Online-Buchladen links-lesen.de kaufen, der mit dem Gewinn politische Projekte unterstützt. Der Link zum Buch ist: http://www.links-lesen.de/article/978-3-902902-40-5  

Comments are closed.