“… weil ihre Kultur so ist”

0

4839738500001ZIm Buch befasst sich Yasemin Shooman mit Printpublikationen, Zeitungsartikeln, Websiten und Zuschriften an muslimische Verbände, um aktuelle antimuslimische Narrative und ihre Funktionen zu untersuchen. In den Fokus nimmt sie Selbst- und Fremdbilder aber auch historische Zusammenhänge und stellt schließlich dominante Sprachbilder und Motive heraus. Ihre Analyse-Arbeit auf dem noch relativ jungen Forschungsfeld zeigt, dass eine Rassifizierung religiöser Zugehörigkeit stattfindet, die in antimuslimischen Rassismus leitet. Diese basiert auf einem Zusammenwirken von Kategorien wie Religion, Klasse, konstruierter Rasse und Geschlecht. (Siehe dazu Buchbeschreibung des Verlages)

Yasemin Shooman 2014: “… weil ihre Kultur so ist” – Narrative des antimuslimischen Rassismus. Bielefeld: transcript.

Falls ihr keinen unterstützenswerten Buchladen bei euch in der Nähe habt, könnt ihr das Buch auch bei dem alternativen non-profit Online-Buchladen links-lesen.de kaufen, der mit dem Gewinn politische Projekte unterstützt. Der Link zum Buch ist: http://www.links-lesen.de/article/978-3-8376-2866-1

Comments are closed.