Wie Rassismus aus Wörtern spricht. (K)Erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache

0

wie_rassismus_aus_den_wörtern_sprichtIm ersten Teil des Nachschlagewerkes wird zunächst der Zusammenhang von Rassismus und Kolonialismus erläutert, während im zweiten Teil konkret Begriffe und Wörter auf ihre Tradierung von weißem Wissen hin untersucht werden. Teil drei widmet sich der Thematik von Sprache und Widerstand und zeigt Möglichkeiten der Intervention und der Neubeschreibung durch die bisher “Beschriebenen” selbst. Das Buch eignet sich als Lexion und Argumentationshilfe in der Auseindersetzung um Sprache und Macht für Journalist*innen, Wissenschaftler*innen und Bildungsschaffende.

“Zu behaupten, man habe es nicht nötig, den eigenen Sprachgebrauch zu reflektieren, ist angesichts der aufgezeigten Implikationen und Konnotationen im besten Falle ignorant. Das Privileg, sich nicht mit Rassismus beschäftigen zu müssen, es ist ein weißes.” (aus der Rezension von Marie-Sophie Adeoso ; diese und weitere Rezensionen sind hier zu finden)

Arndt, Susan / Oufatey-Alazard, Nadja (Hrsg.) 2011: Wie Rassismus aus Wörtern spricht. (K)Erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache. Ein kritisches Nachschlagewerk. Münster: UNRAST

 Falls ihr keinen unterstützenswerten Buchladen bei euch in der Nähe habt, könnt ihr das Buch auch bei dem alternativen non-profit Online-Buchladen links-lesen.de kaufen, der mit dem Gewinn politische Projekte unterstützt. Der Link zum Buch ist: http://www.links-lesen.de/article/9783897715011

Comments are closed.