Global Development and Colonial Power

0

Obwohl Deutschland eine der zentralen Kolonialmächte in Afrika war und heute der zweitgrößte Entwicklungshilfegeber ist, fehlt es an umfassenden Arbeiten zur postkolonialen Verfasstheit gegenwärtiger deutscher Entwicklungspolitik. In seiner Studie Global Development and Colonial Power – German Development Policy at Home and Abroad untersucht Daniel Bendix deutsche Entwicklungsaktivitäten von staatlichen Institutionen und NRO und weist die uneingestandene Verwicklung von Entwicklungspolitik in koloniale Denk- und Handlungsweisen nach.

Das Buch analysiert konkrete Politik und Praxis in ausgewählten Interventionsfeldern: entwicklungspolitische Bildungsarbeit und Spendenwerbung in Deutschland sowie Müttergesundheitspolitik und Bevölkerungskontrolle im globalen Süden. Es arbeitet heraus, wie Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten, die Entwicklungspolitik vorgibt zu bekämpfen, fortgeführt werden, wenn entwicklungspolitische Akteur*innen das koloniale Erbe nicht angehen. Nach der Studie ist es notwendig, koloniale Macht als transnational wirksam zu verstehen, im Zusammenspiel von Entwicklungspolitik im Innern und nach außen.

Das Einleitungskapitel ist frei zugänglich, die Taschenbuchausgabe erscheint im Sommer 2019.

Stimmen zum Buch:
„Daniel Bendix’s rigorous, daring and original analysis challenges dominant understandings of history and development by engaging with the violences, paradoxes and present effects of Germany’s colonial power. Bendix invites readers to open horizons for postcolonial futures by facing their complicity in systemic harm and the complexities of our planetary interdependence. This book offers a major contribution to international debates about the historical and systemic (re)production of global inequalities.“
Vanessa Andreotti, Professor und Canada Research Chair in Race, Inequalities and Global Change an der University of British Columbia

Daniel Bendix 2018: Global Development and Colonial Power – German Development Policy at Home and Abroad. Series Kilombo: International Relations and Colonial Questions. London – New York: Rowman & Littlefield International.

Comments are closed.