Bin ich schuldig?

0

Bin ich schuldig? ist ein Interviewprojekt, das sich mit dem tief verwurzelten Rassismus in allen Gesellschaftsbereichen in Deutschland befasst und zu seiner Sichtbarkeit beitragen will. Dazu werden Expert_innen mit Rassismuserfahrung aus unterschiedlichen Bereichen befragt. Im Zentrum steht die Frage “Wie machen wir uns – als Teil einer weißen deutschen Gesellschaft – direkt oder indirekt des Rassismus schuldig?“

Die Initiative ist aus einem Seminar mit dem Titel „Schulden in Afrika“ an der Humboldt Universität Berlin im Institut für Asien- und Afrikawissenschaften entstanden. Während sich das Seminar mit Schulden in einem wirtschaftlich-ökonomischen Sinn befasst hat, soll es im Projekt um die Fragen moralischer Schuld und Verantwortung gehen.

Im Mittelpunkt stehen die Erfahrungen Betroffener. Diese sollen Nutzer_innen der Website informieren und dazu ermutigen, sich selbst und die eigene Umwelt kritisch zu überprüfen. Es soll dadurch ein niedrigschwelliger Einstieg in anti-rassistisches Arbeiten ermöglicht werden.

Die fünf Interviews behandeln die Bereiche Rassismus in Deutschland und die Arbeit der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, Rassismus im deutschen Bildungssystem, Rassismus in Schulbüchern, Rassismus in Deutschland und rassismuskritische Bildungsarbeit.

Interviewt wurden:
Tahir Della (Vorstand der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland, ISD)
Daniel Gyamerah (Vorstand von Each One Teach One e.V.)
Josephine Apraku (Afrikanistin)
Prof. Dr. Gökçe Yurdakul (Professor of Diversity and Social Conflict at the Humboldt University of Berlin)
Iris Rajanayagam (Rassismuskritische Bildungsarbeit)

 

Comments are closed.