Es ging Tag und Nacht, liebes Kind

0

“Es ging Tag und Nacht, liebes Kind“ von Katrin Seybold und Melanie Spitta ist kein Film über Auschwitz, sondern ein Film mit Menschen, die Auschwitz erleiden mussten.

Während des Nationalsozialismus wurden in Deutschland Hunderttausende Sint_ezza und Rom_njia in die Vernichtungslager deportiert. Dort wurden sie Opfer von Brutalität, Grausamkeit und Tod. Im Film machen Sinte-Familien die weite Reise nach Auschwitz und sprechen über ihren Besuch im Lager und darüber, was ihren Verwandten zur Zeit des Nationalsozialismus dort angetan wurde:
“Für uns sind unsere Toten gar nicht tot, sie leben in uns und warnen und mahnen uns.”
Aus der Beschreibung des Films

Es ging Tag und Nacht, liebes Kind | Katrin Seybold, Melanie Spitta | BRD | 19981/1982 | Deutsch | Dokumentarfilm | 75 min.

Der Film kann beim Basis-Film Verleih Berlin bezogen werden.

 

Comments are closed.