otras vias – andere Wege

0

“Frauen, Transsexuelle und Transvestis aus Lateinamerika sprechen über ihre Situation hier in Deutschland. Da viele von ihnen keinen Aufenthaltsstatus haben, bleibt ihnen neben Putzarbeit die Sexarbeit als Erwerbsmöglichkeit. Während einige lieber einer anderen Arbeit nachgingen, sind andere zufrieden mit der Arbeit. Sie wünschen sich aber andere Arbeits- und Lebensbedingungen, frei von der Angst vor Kontrollen und vor Denunziation durch ArbeitgeberInnen, Ehemänner oder Freier. Es geht um die Gründe für ihre Migration und um Erlebnisse von Enttäuschung, Angst und Frustration – aber auch um ihre Ziele, Wünsche und Erfolge. Sie sprechen von ihren Erfahrungen mit den Freiern, mit der Polizei und mit den Ausländerbehörden. Sie diskutieren über ihre Arbeit, über Rechtlosigkeit und ihre Möglichkeiten, der Repression und der Diskriminierung zu widerstehen. Dieses Dokumentarvideo entstand in Zusammenarbeit mit Mucolade (Mujeres contra la deportacíon = Frauen gegen Abschiebung). Mucolade ist eine Gruppe spanisch sprechender Frauen, die präventive Arbeit leistet, um zu verhindern, dass migrierte Frauen, die in der Sexindustrie arbeiten, in Abschiebehaft kommen.” (Synopsis)

Der Film ist bei autofocus zu bestellen.

otras vias – andere Wege | FrauenLesbenFilmColectif | D | 2002 | Spanisch mit deutschen UT | Dokumentarfilm | 56 min.

Comments are closed.