Biskaya

0

dummyBiskaya ist ein afropolitaner Roman über das Leben Schwarzer Menschen in Berlin von SchwarzRund. Im Buch schildert die Autorin einen Alltag zwischen diasporischen Lebensrealitäten, Psychiatrie und queerer Wahlfamilie. Die Protagonistin Tue ist mit drei Elternteilen aufgewachsen und verdient ihr Geld als Sängerin einer deutschsprachigen Indie-Band. Während ihr sowohl die anderen Bandmitglieder als auch ihre WG immer fremder werden, findet sie Ruhe bei Matthew, ihrer Wahlfamilie.

Mit ihrem Roman schildert SchwarzRund nachvollziehbar, wie es ist, in einem Land von Weißen Schwarz zu sein, ohne dies mit Bezugspunkten auf dem afrikanischen Kontinent verbinden zu können.
Vgl. Buchbeschreibung auf SchwarzRund

SchwarzRund 2016: Biskaya. Wien: Zaglossus.

 

Comments are closed.