My name is Bino Byansi Byakuleka

0

dummyIm Buch beschreibt Bino Byansi Byakuleka sein Aufwachsen in Uganda, die permanente Überwachung in deutschen Aufenthaltslagern und schließlich seinen Aufbruch in einen Protest hinein, der kraftvoll und unermüdlich Freiheit und Rechte für Refugees einfordert. Lydia Ziemke zeigt im zweiten Text des Doppel-Essays, der von ihrer künstlerischen Zusammenarbeit mit Refugees motiviert ist, dass Freiheit und Rechte nur aus einem umfassenden gesellschaftlichen und politischen Umdenken resultieren können.

Der Band ist sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erhältlich. Er kann auch vollständig als pdf heruntergeladen werden.

Patras Bwansi, Lydia Ziemke 2015: My name is Bino Byansi Byakuleka. Berlin: mikrotext.

 

Comments are closed.