Queerformat

0

Queere Bildung seit 1980 – die Bildungsinitiative “Queerformat” ist ein Trägerverbund der Bildungseinrichtungen ABqueer und KomBi und arbeitet in den Bereichen Vielfalt und Antidiskriminierung mit den Schwerpunkten Sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten.

Seit 2010 führt die Initiative im Rahmen der parlamentarischen Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“ Bildungsmaßnahmen für Schulen, Kindertagesstätten, Jugendämter und Träger der Kinder- und Jugendhilfe durch.

Über ihr (pädagogisches) Arbeitskonzept schreiben die Mitarbeitenden auf ihrer Webseite:

“Die Bildungsinitiative QUEERFORMAT verwendet als ihr Arbeitskonzept einen Diversity-Ansatz, der drei pädagogische Konzepte ergänzend zusammenführt. Die “Pädagogik der Vielfalt” fokussiert sich auf die Kriterien Geschlecht, vermeintliche Behinderung und Herkunft und wurde von Annedore Prengel entwickelt. Ergänzt wird dieses Konzept durch die “Lebensformenpädagogik”, die auch sexuelle Orientierung und sexuelle Identität mit einbezieht. (…) Die “Lebensformenpädagogik” vermittelt eine Wertschätzung für Vielfalt, thematisiert Ausgrenzungsmechanismen und Machtverhältnisse. Sie versteht sich zudem als Beitrag zur “Menschenrechtsbildung”, auf die sie seit mehreren Jahren explizit Bezug nimmt.”

(Bildungs-)materialien rund um sexuelle und geschlechtliche Vielfalt finden sich auf der Webseite der Initiative zum kostenfreien Download – darunter Handreichungen, Kurzfilme, Linklisten.

Comments are closed.